Windows Vista Support endet am 11. April 2017

Computer-Service Solingen - Schnelle und kompetente Hilfe
Computer-Probleme? Wir machen das!
14. Oktober 2016
Computer-Service Solingen. Macrium Software MVP Reseller
Macrium Software Partner & Release von Macrium Reflect V7
11. April 2017
Computer-Service Solingen. Offizielles Support-Ende für Microsoft Windows Vista
Microsoft Windows Vista erhält nach dem 11. April 2017 keine Sicherheitsupdates mehr

Der Support für Microsoft Windows Vista endet am 11. April 2017

Jetzt auf ein neues Betriebssystem umsteigen

Microsoft stellt den Support von Windows Vista nach 10 Jahren am 11. April 2017 ein. Alle danach gefundenen Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen. Vista bleibt zwar auch nach diesem Tag lauffähig allerdings ist vom Betrieb des Computers im Internet abzuraten. Allen Vista-Benutzern ist daher dringend angeraten spätestens an diesem Datum einen Wechsel auf Windows 7 oder höher vorzunehmen. Z.B. wird Windows 7 noch bis zum Jahr 2020 Sicherheitsupdates erhalten.

 

Upgrade ohne Neuinstallation

Benutzer die Ihre Daten, Anwendungen und Einstellungen beim Wechsel auf ein neueres Windows erhalten wollen müssen auf Windows 7 upgraden. Auch Benutzer die auf Windows 10 upgraden wollen müssen vorher den Umweg über Windows 7 gehen, ein direktes Upgrade auf Windows 10 ist nicht möglich. Beachten Sie auch die verschiedenen Versionen z.B. kann ein Upgrade von Vista Home auch nur auf Windows 7 Home erfolgen und von Vista Business auf Windows 7 Professional und Ultimate.

 

Geräte-Treiber beachten

Beim Wechsel auf ein neueres Windows sollten Sie darüber hinaus auch die angeschlossenen Geräte genau begutachen ob Treiber für die neuere Windows-Version verfügbar sind. Das gilt insbesondere dann, wenn man vorhat von einem 32-Bit Windows auf ein 64-Bit Windows zu wechseln. Für viele ältere Geräte (z.B. Drucker) sind meistens keine 64-Bit Treiber verfügbar. Windows 7 bis Windows 10 sind auch als 32-Bit Version verfügbar welche allerdings nur bis 4 GB Arbeitsspeicher adressieren können. Wenn Sie nicht mehr Arbeitsspeicher benötigen kann es sinnvoll sein bei einem 32-Bit Windows zu bleiben. Damit ersparen Sie sich z.B. den Neukauf des Druckers.

 

Backup nicht vergessen

Da bei einer Upgrade-Installation Probleme nicht ausgeschlossen sind empfehle ich Ihnen vorher ein Backup durchzuführen um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Entsprechende Programme findet man auch als kostenlose Version im Internet.

 

Computer-Service

Sollten Sie Probleme beim Upgrade ohne Neuinstallation auf Windows 7 haben oder bei der Neuinstallation einer neueren Windowsversion sprechen Sie mich an. Ich führe für Sie den Wechsel durch und unterstütze Sie bei auftretenden Problemen.

 

Windows® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation.